Motties Hundekekse

Motties-Hundekekse: Hundekekse mit Geflügelpastete

Diese Kekse liebt der Hund meiner Schwester. Ich habe dieses Wochenende diese Kekese ausprobiert. Motte ist sehr schleckig,  und hat erst einmal vorsichtig einen Keks gekostet. Danach war sie sehr begierig auf diese Kekse. Die Tüte wurde nicht aus den Augen gelassen. Der Vorteil bei selber gemachten Keksen ist, dass man genau weiß, was drin ist. Es geht eigentlich ganz schnell und ist nicht viel Arbeit.Motte

100 g Haferflocken grob

75 g körniger Frischkäse

70 g Geflügerlleberwurst (wahlweise stattdessen geriebenen Gouda oder Emmentaler)

1 EL Olivenöl

2 EL Gries

2-3 EL Paniermehl

1 Ei

Alles mit der Hand zu einer geschmeidigen Masse verarbeiten (eventuell Einweghandschuhe benutzen). Etwas stehen lassen, damit die Haferflocken die Feuchtigkeit ziehen. Mit der feuchten Hand kleine Kügelchen formen und mit den Fingern flachdrücken und in Form bringen. Versuchen Sie möglichst kleine Kugeln zu machen, da die Hund diese besser essen. Wenn sie größere Kugeln und Kekse formen wollen, dann eventuell doppelte Menge nehmen.CIMG2654

Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Ofen bei ca. 190 Grad 20-30 Minuten backen. Abkühlen lassen und luftdicht verpacken.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.