Muffins ohne Zucker

Muffins ohne Zucker

Diese Variante ist für diejenigen, die keinen Zucker essen können oder wollen. Liebe Simone, lieber Thomas für Euch!

Die Süße kommt vom Obst, ist aber natürlich nicht ganz so süß. Super geeignet sind diese Muffins auch für Kleinkinder.

Man kann den Zucker auch ersetzen durch 2 EL Honig oder 2 EL Ahornsirup. Beides passt super dazu.

ergibt 12 MuffinsCIMG2645

2 sehr reife (dunkle) Bananen, damit es süß wird (ersatzweiße zwei geraspelte süße Äpfel, Pfirsiche oder Aprikosen)

100 g Blaubeeren (oder Himbeeren)

150 g Buttermilch

80 g Mehl

40 g Dinkelmehl

3 EL grobe Haferflocken

80 g gemahlene Nüsse (Mandeln oder Haselnüsse)

20 g gehackte Nüsse (Mandeln oder Haselnüsse)

½ TL Zimt

1 Backpulver

50 ml Mineralwasser

Falls man süßen möchte 2 EL Ahornsirup oder Honig

1 Verschlusskappe Rum nach Wunsch

Muffinformen

Bananen zerdrücken (falls man Äpfel nimmst, diese Raspeln, oder Aprikosen bzw. Pfirsiche püriert). Buttermilch, Haferflocken, Nüsse und Zimt  (ev. Ahornsirup oder Honig) unterrühren. Mehl und Backpulver untersieben. Mineralwasser zufügen. Blaubeeren unterheben.

Muffinförmchen mit ca. 2 TL Teig füllen. Im vorgeheizten Backofen bei  180 Grad ca. 20-25 Minuten backen.

Auf einem feuchten Küchentuch abkühlen lassen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.