Schnelle Rührkuchen

Blaubeerzitronen- und Haselnussschnitten

 

Diese schnelle Rührkuchen sind ideal für das Wochenende. Der Teig ist relativ feucht, damit bleiben die Schnitten lange saftig.CIMG2914

 

Blaubeerzitronenschnitten:

2 Eier

120 g Margarine

120 g Mehl

100 g Zucker

1 Becher Jogurt

1 Päckchen Backpulver

1 Päckchen Vanillizucker

1 Zitrone (Zitronenabrib und Saft ½ Zitrone)

50 ml Milch

1 Kappe Limoncello

Backpapier

Puderzucker für den Guß

125 g Blaubeeren

Backform ca 20 x20 cm

Zutaten mischen, Milch, Jogurt, Zitronenabrieb und Saft ½ Zitrone sowie Limoncello am Schluß zugeben. Backform mit Backpapier auslegen, Teig einfüllen. Im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schine bei 180 Grad 5 Min backen. Heidelbeeren waschen, trocknen und mit Mehl bestäuben. Auf Kuchen verteilen und alles weitere 15-25 min backen. Kuchen abkühlen lassen. Puderzucker mit Rest Zitronensaft vermischen und Kuchen bestreichen. Etwas trocknen lassen. Kuchen stürzen und  feuchte Unterseite mit Beeren etwas trocknen lassen. In Schnitten schneiden.

Haselnussschnitten

120 g gemahlene Nüsse

3 Eier

75 g Zucker

25 g geraspelte Zartbitterschokolade

Rum

10 g Mehl

2 TL Backpulver

100 g Zartbitterküvertüre für Belag

Aprikosen- oder Orangenmarmelade für den Belag

Backpapier, Kuchenform 20 x 20 cm

Eier trennen, Eiweiß mit Salz steif schlagen, Zucker mit Eier schaumig schlagen, Schokolade, Mehl, Backpulver und Rum unterrühren. Eiweiß vorsichtig unter die Masse heben. Backofen auf 160 Grad vorheizen. Teig in mit Backpapier ausgelegte Form füllen, auf mittlerer Schiene c. 45 Min backen. Abkühlen lassen. Marmelade erwärmen und Kuchen bestreichen. Mit Stäbchen Löcher einpieksen, damit Marmelade reinläuft. Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, Kuchen bestreichen, abkühlen und in Schnitten schneiden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.