Blaubeer – Waffeln aus dem Backofen

Blaubeerwaffeln aus dem Backofen

Ich habe neulich in einem Drogeriemarkt ein Silikonform für Waffeln aus dem Backofen gefunden. Seither bin ich ein großer Fan. Es geht schnell und ist nicht aufwendig. Blaubeeren können weggelassen werden oder durch andere Früchte ersetzt. Man kann den Zucker weglassen und die Waffeln salzig machen. Dafür Salz (eine Prise) benutzen und wahlweise Käse oder frische Kräuter. Ideal zum Frühstück.Blaubeerwaffeln (3)

Blaubeerwaffeln (2)

für 4 Waffeln

50 g weiche Butter

1 Ei

35 g brauner Rohrzucker

90 g Mehl

80 ml Milch (kann durch Jogurt ersetzt werden)

½ TL Backpulver

50 g frische Blaubeeren (kann weggelassen werden

1 Prise Salz

Puderzucker zum Bestäuben

Eier trennen und Eiweiß steif schlagen. Weiche Butter mit Zucker schaumig schlagen. Eigelb zufügen und Mehl mit Backpulver einsieben. Zimmerwarme Milch in kleinen Portionen zufügen. Blaubeeren waschen, trocknen und zufügen.

Eiweiß unterheben und den Teig gleichmäßig auf die Formen verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad ca. 15 Minuten backen. Noch warm aus Form nehmen, dafür Form stürzen. Mit Puderzucker bestäuben und ev. mit Ahornsirup essen.

Blaubeerwaffeln (1)

KJA Mai 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.