Träubles – Kuchen (Johannisbeeren)

Träubleskuchen

Dieser Kuchen klappt immer, geht schnell und ist sehr beliebt, da er nicht so süß ist. Träubles sind im Schwäbischen Johannisbeeren.

Boden:Träubleskuchen

200 g Mehl

1 TL Backpulver

125 g Butter oder Margarine

100 g Zucker

2 Eigelb

Abgeriebene Schale einer halben Zitrone

Belag:

2 Eiweiß

100 g Zucker

2 TL Stärkemehl (kann man auch weglassen)

500 g gewaschener und entstielte Johannesbeeren

Aus den Teigzutaten einen Mürbeteig kneten und kalt stellen (ca. 30 Min). Eine mit Backpapier ausgelegte Springform mit dem ausgerollten Teig auslegen. Ich selber mache meist eine flache Platte und rolle mit einem Kuchenroller aus Holz den Teig in der Form aus. Mit den Fingern und dem Handballen den Rand formen.

Bei ca. 176 Grad im vorgeheizten Backofen den Teig ca. 25 Minuten vorbacken.

In der Zwischenzeit das Eiweiß mit etwas Salz steif schlagen. Zucker und Stärkemehl hinzufügen und kurz nachschlagen. Beeren vorsichtig unterheben. Die Masse dann auf dem Boden verteilen und den Kuchen weiterbacken bis er oben goldbraun ist.

Abkühlen lassen und servieren.

K.Janje August 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.