Rhabarber – Streusel – Muffins

Rhababermuffins 3  

Rhabarber hat gerade Saison. Leicht säuerlich macht es die Muffins frisch. Wahlweise kann man Äpfel, Birnen, Heidelbeeren oder Kirschen nehmen.

Die Streusel kann man knuspriger machen, indem man die Hälfte des Mehls durch gemahlene Nüsse oder Haferflocken ersetzt.

12 Stück

Für die Streusel:

100 g Butter

150 g Mehl

100 g Zucker

1 Päckchen Vaniliezucker

1 Prise Salz

1 Eigelb

1 Prise Zimt

Für den Teig:

300 g Rhabarber

125 g weiche Butter

100 g Zucker

225 g Mehl

1 TL Backpulver

100g Jogurt

3 Eier

Etwas braunen Zucker

Puderzucker

Für die Streusel die kalte Butter in Würfel schneiden. Mit den restlichen Zutaten schnell zu einem glatten Teig verarbeiten. In Folie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank kühlen.

Backofen auf 175 Grad vorheizen. Muffinblech mit Papierformen auslegen. Rhabarber  waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Mit etwas braunen Zucker bestreuen und etwas stehen lassen.

Für den Teig Butter mit Zucker schaumig rühren. Mehl und Backpulver in die Masse sieben. Jogurt und Eier zugeben und glatten Teig vermischen.

Rhabarbermuffins 1

Förmchen mit Hälfte des Teiges füllen. Hälfte des Obstes draufgeben. Restlichen Teig darübergießen und restliches Obst auf die Förmchen verteilen. Danach Streuselteig darüberkrümeln. Muffins mit et

was braunen Zucker bestreuen.

Muffins bei  175 Grad auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen.  Muffins hRhabarbermuffins 2erausnehmen und abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestreuen.

Die Muffins halten sich ca. 3 Tage

KJA April 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.